Sie sind hier: Startseite » News

News bei Wissen, Grenzwissen und mehr...

Allgmeine News aus der Wissenschaft. Bild: Public Domain.
Allgmeine News aus der Wissenschaft. Bild: Public Domain.
Wissenschaft allgemein...
Kontaktlinse statt Lesebrille

Irgendwann trifft es jeden: Buchstaben sehen plötzlich unscharf aus ? die Altersweitsichtigkeit schlägt zu. Die meisten tragen notgedrungen eine Lesebrille oder eine Gleitsichtbrille. Es geht aber auch mit Kontaktlinsen, erklärt ein Experte ? wenn man die richtigen aussucht.

Was beeinflusst, wohin eine Flaschenpost treibt?

Flaschenpost-Funde faszinieren Meeresforscher seit jeher: Wieso schlagen manche eine seltsame Route ein oder sammeln sich in bestimmten Buchten? Und was haben Ölteppiche und der Golfstrom damit zu tun? Über berühmte Buddeln, Tipps für die Suche und ideale Abwurfplätze.

Warum der Asteroid Bennu uns gefährlich werden könnte

Eines Tages könnte Bennu der Erde gefährlich nahe kommen. Das Risiko ist gering, trotzdem will die Nasa den Asteroiden genau erforschen. Die Sonde ?Osiris Rex? umkreist Bennu deswegen seit knapp zwei Jahren ? und startet nun ein ganz besonderes Experiment.

Warum der Asteroid Bennu uns gefährlich werden könnte

2016 startete die Nasa-Sonde OSIRIS-REx zum Asteroiden Bennu. Der wohl spannendeste Moment der Mission ist nun gekommen: Die Sonde soll Gesteinsproben vom Kleinstplaneten nehmen und sie zur Erde bringen. Denn Bennu könnte uns sehr gefährlich werden.

So wird Naturschutz in Europa nichts

Seit Jahrzehnten gilt die Natur in Europa als gefährdet. Ein neuer Bericht zeigt, dass es um den Schutz von Ökosystemen in Deutschland noch immer nicht weit bestellt ist. Das macht wenig Hoffnung für die Zukunft.

Schlagzeilen aus Astronomie & Raumfahrt.  Bild: Public Domain.
Schlagzeilen aus Astronomie & Raumfahrt. Bild: Public Domain.
Astronomie & Raumfahrt...
43. Woche - Sh2-199 mit IC 1848 in der Cassiopeia

Ungefähr 4,5° nordöstlich des bekannten Doppelsternhaufens h und chi im Perseus liegen bereits auf dem Gebiet der Cassiopeia zwei dekorative Emissionsnebel. Aufnahmen mit kurzer Brennweite zeigen den Herznebel Sh2-190 und den Seelennebel Sh2-199...

Sterne und Planeten wachsen gemeinsam als Geschwister

ALMA zeigt Ringe um einen noch wachsenden Protostern im System IRS 63. Astronomen haben überzeugende Beweise dafür gefunden, dass Planeten anfangen sich zu bilden, während Babysterne noch wachsen. Das hochauflösende Bild, das mit dem Atacama Large...

Physik-Nobelpreis 2020 für die Erforschung des supermassereichen Schwarzen Lochs in der Milchstraße mit ESO-Teleskopen

Reinhard Genzel und Andrea Ghez haben gemeinsam den Nobelpreis für Physik 2020 für ihre Arbeiten über das supermassereiche Schwarze Loch, Sagittarius A*, im Zentrum unserer Galaxie erhalten. Genzel, Direktor am Max-Planck-Institut für...

42. Woche - Neues vom Irisnebel NGC 7023

Im Cepheus befindet sich der helle, blau leuchtende Reflexionsnebel NGC 7023. Heute, nach fünf Jahren, zeigen wir ihn wieder einmal. Seine Form erinnert an eine Schwertlilienblüte (Iris), daher wird er auch ?Irisnebel? genannt. Der Bildautor ist...

Sterne und Weltraum Heft 11 / 2020

Die neue Krise der Kosmologen: Forscher streiten um die Hubble-Konstante: Der Meteorit von Blaubeuren - Vom Schwarzen Loch ins Outback geschleudert - Schülerexperiment zur kosmischen Strahlung- Ausgetestet: App zu unserer Galaxis in 3-D

Neues aus der Archäologie.  Bild: Public Domain.
Neues aus der Archäologie. Bild: Public Domain.
Archäologie...
Der moderne Mensch kam auf Umwegen nach Europa

Günstige klimatische Bedingungen steuerten die Abfolge der Siedlungsbewegungen des Homo sapiens in der Levante auf seinem Weg aus Afrika nach Europa. In einem ersten Schritt besiedelten die modernen Menschen den Küstenstreifen am Mittemeer. Erst danach breiteten sie sich in die Sinaiwüste und den ostjordanischen Grabenbruch aus. Dies ergaben die Forschungen von Archäologen und Archäologinnen des Sonderforschungsbereiches »Our Way to Europe« (SFB 806) der Universitäten Köln, Bonn und Aachen.

Spurensuche rund um St. Margareta

Archäologen begleiteten die Umbauarbeiten von Kirchplatz und Pfarrgarten in Neuenkirchen | 2019 kamen im Rahmen der Neugestaltung des Kirchplatzes von St. Margareta in Neuenkirchen (Kreis Gütersloh) menschliche Gebeine zum Vorschein. Archäologen unter Fachaufsicht des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) wurden zu den Baumaßnahmen hinzugezogen, und weitere Gebeine, aber auch Keramik und Bauteile des ehemaligen Kirchenbaus aus dem 19. Jahrhundert traten zutage. Die Stadt Rietberg und die katholische Kirchengemeinde St. Margareta werden die Toten im Nachgang zu einer öffentlichen Gedenkfeier an Allerheiligen (1.11.) erneut beisetzen.

Ballsport vor 3.000 Jahren in Zentralasien

In Reitergräbern im Nordwesten Chinas haben Wissenschaftler der Universität Zürich (UZH) die ältesten Bälle Eurasiens untersucht. Gemäß dem internationalen Forscherteam sollen die Lederbälle rund 3.000 Jahre alt sein. Der Fund legt nahe, dass sich die aufkommenden Reitertruppen Zentralasiens mit Ballspielen fit hielten.

Archäologen stoßen in die Anfangszeit von Rheda vor

Archäologen unter Fachaufsicht des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) haben auf einer Baufläche in der historische Altstadt von Rheda (Kreis Gütersloh) Spuren einer ehemaligen Brennerei und auch sehr viel ältere Befunde, darunter Pfostengruben mit erhaltenen Holzresten, Keramik und Mauerreste aus dem 12. und 13. Jahrhundert entdeckt. Auf dem Gelände einer alten Brennerei an der Widumstraße soll ein medizinisches Versorgungszentrum entstehen.

Königstexte, Tempelhymnen und Schafsinnereien

Mehrere tausend Jahre alte Keilschrifttafeln aus Babylon stehen im Zentrum eines neuen Forschungsprojekts an der Universität Würzburg. Dass einige von ihnen ein unfreiwilliges Bad im Euphrat nehmen mussten, erschwert die Arbeit.

Neues aus der Geologie.  Bild: Public Domain.
Neues aus der Geologie. Bild: Public Domain.
Geologie...

Der Feed ist im Moment leider nicht erreichbar.

Neues von den Grenzwissenschaften
Neues von den Grenzwissenschaften
Grenzwissenschaften...
Aktuelles vom Wetter und dem Klima
Aktuelles vom Wetter und dem Klima
Klima & Wetter...
Allgemeine Wetterlage

Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf von Baden-Württemberg über Bayern bis nach Sachsen nach Nebelauflösung viel Sonne und nur wenige Schleierwolken. Im Rest des Landes mehr Wolken aber zunächst noch meist trocken. Am Nachmittag von Nordwesten her zunehmend stark bewölkt und einsetzender Regen, bis zum Abend etwa bis zu einer Linie Mecklenburg-Niederrhein ausgreifend. Tageshöchsttemperatur im Norden 11 bis 14 Grad, sonst 14 bis 19 Grad, bei Föhn am Alpenrand um 20 Grad. Im Süden meist schwacher, sonst teils mäßiger, in den Lee- und Hochlagen der Mittelgebirge sowie an der See in Böen starker Wind um Süd. In den Alpen aufkommender Föhnsturm. In der Nacht zum Mittwoch im Norden und der Mitte stark bewölkt bis bedeckt und nördlich einer Linie Eifel-Berlin weiterer Regen. Südlich der Donau teils klar. Abkühlung auf 12 bis 7, im Süden und Südosten auf 5 bis 0 Grad, im Bayerwald bis -2 Grad. Auf höheren Gipfeln Sturmböen, auf den Alpengipfeln Föhnsturm. In einigen Alpentälern Föhndurchbruch mit steifen Böen möglich.

Wetter-Überblick Deutschland für den 20.10.2020

Norden: bedeckt 6 °C/13 °C
Westen: leichter Regen 9 °C/13 °C
Süden: leicht bewölkt 0 °C/13 °C
Osten: bedeckt 4 °C/12 °C

Wetterwarnungen für Deutschland

Wetterwarnungen für Deutschland.

Österreichwetter

Heute beginnt der Tag über den Niederungen teilweise mit Nebel- und Hochnebelfeldern, die sich auch mal zäh bis in den Tag hinein halten können. Ansonsten scheint die Sonne den ganzen Tag über zwischen ein paar harmlosen Wolken. Mit Regen ist nicht zu rechnen. Die Temperaturen liegen zwischen 11 Grad im Nebel und 18 Grad im föhnigen Westen.

Schweizwetter

Heute beginnt der Tag meist sonnig, vereinzelt bilden sich ein paar Nebel- und Hochnebelfelder. Im Tagesverlauf nimmt die Bewölkung insbesondere in Tessin deutlich zu. Auch nördlich der Alpen steigt die Wolkendichte erheblich an, allerdings bleibt es überall trocken. Die Temperaturen liegen zwischen 15 und 19 Grad.

Aktuelles zu erneuerbaren Energien. Bild: Florian Gerlach (Navaro)
Aktuelles zu erneuerbaren Energien. Bild: Florian Gerlach (Navaro)
Erneuerbare Energien...
Erneuerbare Energien: Gemischte Reaktionen auf Altmaiers Ökostrom-Reformpläne

Berlin (dpa) - Der zuletzt stockende Ausbau des Ökostroms aus Wind und Sonne soll wieder beschleunigt werden - Reformpläne von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) stoßen aber auf gemischte Reaktionen. Von Umweltverbände kam am Dienstag überwiegend Kritik zu einem Entwurf für eine Novelle des Er

Erneuerbare Energie legt zu - Milder Winter hilft: Deutschland kommt bei Klimaschutz voran

Berlin (dpa) - Erstmals seit längerem ist Deutschland im Jahr 2018 beim Klimaschutz wieder vorangekommen. Die Treibhausgasemissionen gingen nach einer Prognose des Umweltbundesamtes um mehr als vier Prozent zurück. Dies lag allerdings auch an den Auswirkungen des milden Winters und des Super-Sommers

Verdacht auf Insolvenzverschleppung: Ermittlungen gegen Prokon-Gründer

Gegen den Gründer der zahlungsunfähigen Windenergie-Firma Prokon Regenerative Energien, Carsten Rodbertus, ermittelt die Staatsanwaltschaft Lübeck wegen Insolvenzverschleppung. Nach einem Anfangsverdacht seien nun offizielle Ermittlungen gegen die Verantwortlichen des Unternehmens eingeleitet worden

Ökostrom-Rabatte für Braunkohle-Tagebau steigen stark

Zu den seltsamsten Blüten, die die Energiewende in Deutschland treibt, zählt die Renaissance der besonders umweltschädlichen Braunkohle. Allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres stieg die Produktion von Braunkohlestrom um 11, 7 Prozent. Bereits im Jahr 2012 hatte sie um rund fünf Prozent zuge

Energiewende: Wirtschaft mahnt zügige EEG-Reform an

Die Energiewende stößt in der Wirtschaft weiter auf massiven Widerstand. In der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) fordern Unternehmer von der neuen Regierung ein sofortiges Umsteuern in der Energiewende. Der ungebremste Ausbau der erneuerbaren Energien koste Verbraucher und Unternehmen Milliar